Engagement braucht Anerkennung

0

Mit dem Start der Aktionswoche „Kultur öffnet Welten“ stehen auch die Gewinner des Sonderpreises für Projekte zur kulturellen Teilhabe geflüchteter Menschen fest: Sie heißen Banda Internationale, Kino Asyl und Multaka.

Wer ehrenamtliches Engagement sichtbar machen will, braucht eine große Bühne. Im Rahmen von „Kultur öffnet Welten“ hatte das Deutsche Historische Museum in Berlin am vergangenen Samstag eine solche aufgebaut, um beispielhafte Kulturprojekte von und mit Geflüchteten ins Rampenlicht zu rücken.

Bei hochsommerlichen Temperaturen fand im Schlüterhof des Deutschen Historischen Museums die Eröffnung der Aktionswoche von „Kultur öffnet Welten“ statt. Höhepunkt der Veranstaltung war die Preisverleihung des Sonderpreises für Projekte zur kulturellen Teilhabe geflüchteter Menschen durch die Kulturstaatsministerin Monika Grütters. Als erste drei Gewinner wurden Banda Internationale(Dresden), Kino Asyl (München) sowie Multaka (Berlin) ausgewählt. Sie erhielten ein Preisgeld von jeweils 10.000 Euro. Die anderen sieben nominierten Projekte erhielten 2.500 Euro.

weiterlesen: http://www.kultur-oeffnet-welten.de/positionen/position_2816.html

Sächsische Kulturtage in Wroclaw

0

…und wir sind dabei
…bei einem Volksfest

PRESSEINFORMATION:

Sächsische Kulturtage Breslau 3. bis 10. Juni 2016

Anlässlich des 25. Jubiläums der Unterzeichnung des deutsch-polnischen Vertrages über gute Nachbarschaft und freundschaftliche Zusammenarbeit finden in Kooperation mit der Sächsische Staatskanzlei und dem Deutschen Generalkonsulat vom 3. bis 10. Juni 2016 in Dresdens Partnerstadt Breslau SÄCHSISCHE KULTURTAGE statt.

Die Agentur tristan production stellt dafür im Auftrag der Sächsischen Staatskanzlei ein buntes, weitgefächertes Programm mit Musik, Tanz, Film und Bildender Kunst zusammen. Ziel ist es, für unterschiedlichste Veranstaltungsorte und Bevölkerungsgruppen über den Stadtraum von Breslau verteilt, Angebote für die Begegnung mit sächsischen Künstlern und sächsischer Lebensart zu initiieren. So wird es neben den künstlerischen Präsentationen auch Möglichkeiten zum direkten Austausch zwischen den Breslauern und sächsischen Künstlern und Einrichtungen geben.

Eröffnet wird das Festival am Freitag, den 3. Juni mit einem Gastspiel von DEREVO Tanztheater im modernen Kulturzentrum Agora. Außerdem lädt direkt im historischen Stadtzentrum der im Breslauer Literaturhaus ansässige Club nicht nur junge Besucher zum Konzert DYSE NATION und anschließender Party.

Auf dem Gelände des alternativen Kulturzentrums Browar Mieszczański spielen am folgenden Wochenende bei einem Volksfest Triple Trouble und BANDA INTERNATIONALE auf, das abends durch eine Lichtinstallation von Echtzeitlicht illuminiert wird. Außerdem ist hier die mehrwöchige Ausstellung OSTRALE Dresdenweht Oder zu sehen. Tagsüber werden die zwei Bands übrigens bei spontanen Auftritten im Stadtzentrum zu erleben sein. Am 4. und 5. Juni ist auch das Filmfest Dresden mit einer Präsentation Internationaler Kurzfilme des Jahrgangs 2016 und Gesprächen bei ODRA-Film zu Gast.

In den klassischen Bereich entführt am 6. Juni ein Konzert der Neuen Bachgesellschaft, das in Zusammenarbeit mit dem ZEGGERTEUM und der Lutherischen St. Christophorigemeinde realisiert wird und am 8. Juni lädt das Sächsische Verbindungsbüro in Breslau zu einer Lesung mit Sächsischen Schriftstellern. Der Sächsische Literaturrat präsentiert dabei Roza Domascyna, Roman Israel und Utz Rachowski. Abends dann spielt das Philharmonische Kammerorchester Dresden in der wiederaufgebauten SYNAGOGE zum Storch sein Programm „Musikalische Nachbarn“ mit sächsischen und polnischen Komponisten. Die Musiker eröffnen am Abend zuvor auch das Sommerfest des Deutschen Generalkonsulates in Breslau.

Zwei sehr unterschiedliche Theaterabende verspricht das Gastspiel der Dresdner Kunstpreisträger Cie.Freaks und Fremde am 9./10. Juni im Teatr Ad Spectatores, während die Rockband Fee Little Pigs am 10. Juni im Fußballstadion vor Tausenden zum „Fest des guten Bieres“ aufspielt. Den Abschluss der Kulturtage bildet dann am Abend mit einem Gesprächskonzert in der Space Galeria Czysta das futuristisch anmutende STAHLQUARTETT.
Das Programm der sächsischen Künstler bereichert das bunte Angebot der diesjährigen Kulturhauptstadt Europas um weitere Facetten und wird zukünftige gemeinsame Projekte und Vorhaben zwischen den Nachbarn Sachsen und Niederschlesien befördern helfen.

Isolde Matkey für Sächsische Kulturtage Breslau
Informationen in Sachsen
Isolde Matkey I www.tristan-production.de / info@tristan-pordoction.de / 0049 173 3794568 Informationen in Breslau
Kostas Georgakopolus I www.avantart.pl / kostas & avantart.pl / 0048 513 103 826

https://www.facebook.com/events/1524274791211078/

 

Aaaaaahhhhh…nominiert!

0

Auf der Seite der Bundesregierung:

„Die Kulturstaatsministerin Monika Grütters hat die Nominierten für den neuen Sonderpreis für Projekte zur kulturellen Teilhabe geflüchteter Menschen bekannt gegeben.

Aus mehr als 150 Vorschlägen hat eine Fachjury zehn Ideen ausgewählt, die Künstler und Kreative aus ganz Deutschland umgesetzt haben.

Nominiert wurden folgende Projekte:

• Banda Internationale. Dresden/Sachsen.
• Boat People Projekt. Göttingen/Niedersachsen.
• Do it! Klang Spiel Raum. Hamburg.
• Flucht 2.0 – An Odyssey to Peace. Ingelheim/Rheinland-Pfalz.
• Kino Asyl. München/Bayern.
• Kultur entdecken – Brücken schlagen. Bischofswerda/Sachsen.
• Multaka. Berlin.
• Refugee Club Impulse. Berlin.
• Refugees‘ Kitchen. Oberhausen/Nordrhein-Westfalen.
• Zukunfts-Künste. Hamburg.“

Tadadada!

FCKPGDA!

C0149.MP4.00_00_14_24.Standbild001

Meet New Friends am 31.Januar im Albertinum

0

….mit Anna Mateur und 2.500 alten und neuen Freunden im Albertinum … Riesen-Dankeschön an die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, Dresden – Place to be e. V., die Cellex-Stiftung, WOD Initiative weltoffenes Dresden und das Albertinum … und ganz besonders an die vielen Sponsoren, Spender, Helfer, Übersetzer und Organisationen, die die „meet new friends“-Veranstaltung zu so einem wunderschönen Erlebnis für alle gemacht haben.

Danke an die Hechtfilm – Filmproduktion für die tollen Bilder und den schnellen Cut…wir sehen uns am Samstag bei Herz statt Hetze auf dem Theaterplatz!

‪#‎NoPegida‬
‪#‎MusicKnowsNoBorders‬